Der Motorsportclub „Weserbergland“ e.V. wurde 1952 von engagierten Sportfahrern  gegründet.

Im Laufe der Jahre stieg die Mitgliederzahl auf über 120 an und hat sich derzeit zwischen 60 und 70 eingependelt.

Der Schwerpunkt der Tätigkeiten dieses Clubs lag und liegt vor allem im sportlichen und touristischen Bereich sowie in der Verkehrserziehung unserer Kinder.

Im sportlichen Bereich können Fahrer und Beifahrer des MSC eine lange Reihe von Erfolgen aufzählen, bis hin zu einer zweimaligen Teilnahme an der „Rallye Monte Carlo“, der Königin der Rallies.

Aber auch die Unterstützung des ADAC und anderer Ausrichter von motorsportlichen Veranstaltungen bildet einen Schwerpunkt in den Aktivitäten unserer Mitglieder. So wurden mehrfach Sportwarte und Teilnehmer gestellt für die „Sachs-Winterrallye“, „ Olympia-Rallye“, „Rallye Nord-West“, und anderer Rallye-Legenden, die es heute leider nicht mehr gibt.

Bei der „Tour d ´Europe“, der damals längsten Rallye Europas fuhren Sportwarte des MSC bis nach Beirut, Marokko und Finnland. Auch beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring waren Mitglieder des MSC als Fahrer, Schrauber und Teamchef vertreten.

Mehrere erfolgreiche Markentreffen wurden vom MSC ausgerichtet. So hatten wir 1994 und 1999 die VW-Porsche 914 zu Gast. Seit 2005  wurde  das Oldtimertreffen "Weserbergland-Classic"  bereits zum fünften Mal erfolgreich durchgeführt.

Ein weiteres Standbein im Clubleben sind die gesellschaftlichen Veranstaltungen, die auch von nicht mehr so aktiven Mitgliedern gern wahrgenommen werden.

Die Kinder-Fahrradturniere gehören in jedem Jahr zu den festen Programmpunkten des MSC. Den bisher größten Erfolg hatte ein Teilnehmer, der es bis zum Europaturnier in Portugal geschafft hat.

 Seit mehr als 20 Jahren verbindet den MSC Weserbergland eine enge Freundschaft mit dem MC Schorfheide aus Eichhorst in Brandenburg. Durch die gegenseitige Teilnahme an den Veranstaltungen des jeweils anderen Clubs sind auch private Freundschaften entstanden.

Im Abstand von 2 Jahren verbringen Mitglieder beider Clubs jeweils eine Woche gemeinsam in den schönsten Gegenden Deutschlands. Von Rügen bis Berchtesgaden und von der Pfalz bis in die Lausitz, ja sogar in Tschechien am Fuße der Schneekoppe haben die Mitglieder beider Vereine schöne Tage verbracht. 

Der Försterbergturm,  das Wahrzeichen von Stadtoldendorf, auch auf unserer Plakette.
Der Försterbergturm, das Wahrzeichen von Stadtoldendorf, auch auf unserer Plakette.