MSC im PS-Speicher Einbeck am 31.01.2016 Sonderausstellung                           " Tempo, Helden, Leidenschaft, Abenteuer Rennsport "

PS-Speicher in Einbeck am 19.04.2015

Nach der Führung ein Abschlußfoto

Am Anfang waren noch alle zusammen. 29  MSC - Mitglieder und Gäste erlebten einen sehr interessanten Nachmittag.

Unser Retro - Rallye -  Team   machte einen Fahrversuch im Hanomag.

Bremen Classic Motorshow 2014

Eine kleine Gruppe des MSC war zum ersten mal zur "Bremen Classic" gereist. Der Name

"Motorshow" war fast untertrieben. Es wurden Fahrzeuge vom Fahrrad bis zum Faun-LKW

alles gezeigt. Sogar der PS-Speicher aus Einbeck hatte viele Unikate ausgestellt und auf seine Eröffnung 2014 hingewiesen.

 

MSC besucht eine der weltweit exclusivsten VW-Sammlungen

Durch Vermittlung von Sportleiter Horst Bühl wurde es den Mitgliedern des MSC ermöglicht, die Sammlung der Familie Grundmann am 30.09.2011 in Hessisch-Oldendorf zu besichtigen. Diese Sammlung ist sonst nicht für Publikum zugänglich. Für den MSC machte Herr Grundmann eine Ausnahme.

Das Museum enthält einige Exemplare der Marken VW und Porsche, die es weltweit nur einmal gibt, nämlich hier in Hess.-Oldendorf.

Nach der Begrüßung durch Herrn Grundmann stellte dieser den Besuchern seine Sammlung vor. Dabei wußte er so manche, oft lustige Anekdote zu erzählen, wie er z.B. an dieses oder jenes seltene Fahrzeug gekommen war.

Da wurden toprestaurierte Oldtimer gegen eigentlich schrottreife  aber eben noch ältere oder seltenere getauscht, zum Teil wurden Besitzer jahrelang "bearbeitet", bis sie endlich das gute alte Stück herausrückten und oft spielte der Zufall die entscheidende Rolle.

Die Fa. Rometsch, war ein Berliner Karosseriebauer, der insbesondere sportliche Sondermodelle auf VW -Chassis herstellte. Als diese Fa. geschlossen wurde, hat Herr Grundmann die Werkstattausrüstung erworben. Gleichzeitig finden sich im Museum alle Modelle, die diese Fa. auf Käferbasis hergestellt hat. Durch Zufall befindet sich ein Coupé von 1955 darunter, das der berühmte Schauspier Gregory Peck gefahren hat.

Aber auch den Käfer von "Schimanski", Götz George, kann man in dem Museum finden. Oder das Originalfahrzeug, mit dem eine Nazigröße bei Kriegsende aus dem Baltikum getürmt ist.

Selbst ein "Herbie", ein Original aus USA, das in vier Filmen mitgespielt hat, hat den Weg nach Hess.-Oldendorf gefunden und natürlich befindet sich dort auch der älteste bekannte Prototyp eines noch von Porsche selbst gebauten Urkäfers mit der Fahrgestellnummer 6, um den die Familie Grundmann selbst vom Volkswagen-Werksmuseum beneidet wird.

Die Eindrücke und Einblicke, die Herr Grundmann den Motorsportlern vermittelt hat, sind zahlreich und lassen sich mit Worten jedenfalls nicht in Kürze schildern.

Sportleiter Horst Bühl dankte Herrn Grundmann für die eindrucksvolle Führung. Nach der Heimkehr klang der Abend im Clublokal "Haus am Eberbach" aus.

Schon der Eingang weist auf die Fa. Rometsch hin
Schon der Eingang weist auf die Fa. Rometsch hin
Begrüßung durch Herrn Grundmann sen.
Begrüßung durch Herrn Grundmann sen.
Prototyp eines Porsche Geländewagens
Prototyp eines Porsche Geländewagens
Ein "Brezelkäfer" mit heißem Motor, vorbereitet für die "Mille Miglia", das legendäre Straßenrennen in Italien.
Ein "Brezelkäfer" mit heißem Motor, vorbereitet für die "Mille Miglia", das legendäre Straßenrennen in Italien.
Mit diesem Cabriolet fing alles an
Mit diesem Cabriolet fing alles an
Porsche "Speedster", ein besonders flaches, normalerweise offenes Modell, mit Hardtop.
Porsche "Speedster", ein besonders flaches, normalerweise offenes Modell, mit Hardtop.
Aus den USA: Die   erste mobile Rundfunkstation
Aus den USA: Die erste mobile Rundfunkstation
... und so sieht sie von innen aus
... und so sieht sie von innen aus
Schon eine Legende: Der "Sambabus"
Schon eine Legende: Der "Sambabus"
In diesem Fahrzeug türmte eine Nazigröße gegen Ende des Krieges aus dem Baltikum
In diesem Fahrzeug türmte eine Nazigröße gegen Ende des Krieges aus dem Baltikum
Herbie in Mexico. Der Originalkäfer, der in vier Filmen mitgespielt hat und in Mexico sogar einen Stiekampf siegreich durchstand.
Herbie in Mexico. Der Originalkäfer, der in vier Filmen mitgespielt hat und in Mexico sogar einen Stiekampf siegreich durchstand.
Viertüriger Käfer als Taxi. Ein Aufbau von Fa. Rometsch
Viertüriger Käfer als Taxi. Ein Aufbau von Fa. Rometsch
Dieses Rometsch Coupé fuhr der große Filmschauspieler Gregory Peck höchstpersönlich.
Dieses Rometsch Coupé fuhr der große Filmschauspieler Gregory Peck höchstpersönlich.
Noch´n Schauspieler: Dieses Auto hat Götz George von seiner Mutter übernommen und selbst gefahren. Daneben einer der letzten in Mexiko gefertigten Käfer.
Noch´n Schauspieler: Dieses Auto hat Götz George von seiner Mutter übernommen und selbst gefahren. Daneben einer der letzten in Mexiko gefertigten Käfer.

Bilder vom Besuch im neuen Porschemuseum

Unser Clubkamerad Manfred Henze hat kürzlich das neu eröffnete Museum der Fa. Porsche in Stuttgart besucht. Eine Auswahl der von ihm geschossenen Bilder haben wir hier eingestellt. Es sind einige Modelle dabei, die viele sicherlich noch nie gesehen haben. Damit es nicht langweilig wird, werden wir die Bilder nach und nach auswechseln.

911 GT 1
911 GT 1
Seinerzeit schon eine Legende: Der Porsche 356 "Super 90" , der bei der Autobahnpolizei eingesetzt wurde
Seinerzeit schon eine Legende: Der Porsche 356 "Super 90" , der bei der Autobahnpolizei eingesetzt wurde
Porsche Typ 356
Porsche Typ 356
Porsche 356 SL Coupé
Porsche 356 SL Coupé
Porsche 356 B "2000 GS Carrera GT"
Porsche 356 B "2000 GS Carrera GT"

Interessantes aus dem Audi-Museum

Zwei unserer Clubkameraden haben kürzlich das Audi-Museum in Ingolstadt besucht. Die Präsentation der alten Fahrzeuge begeisterte. Ein längeres Gespräch mit dem Besucherführer des Museums war sehr aufschlussreich. Auch hier wollen wir die Bilder nach und nach auswechseln, so dasss es immer wieder etwas Interessantes zu sehen gibt.

Der letzte Horch

Nach mehr als vier Jahrzehnten kehrte das verschollen geglaubte Auto nach Ingolstadt zurück. Der Wagen, der in seiner Karosserieform stark an den Mercedes 300 "Adenauer" erinnert, war 1953 zum Geburtstag des damaligen Chefs der Auto Union, Dr. Richard Bruhn, gebaut worden. Wie er später in die USA gelangte, ist nicht bekannt. Dort rettete ihn der Texaner Al Wilson 1967 vor dem Verschrotten. Über 40 Jahre stand der Wagen im Freien, bis Al Wilson`s Sohn sich mit  Audi in Verbindung setzte. Mittlerweile wird der letzte Horch restauriert.  

Auto Union Rennwagen Typ C mit Stromlinienkarosserie. 16 Zylinder, 4,3 ltr. Hubraum, 295 PS
Auto Union Rennwagen Typ C mit Stromlinienkarosserie. 16 Zylinder, 4,3 ltr. Hubraum, 295 PS
Dazu das Gegenstück, der Monoposto mit unverkleideten Rädern
Dazu das Gegenstück, der Monoposto mit unverkleideten Rädern
Der Audi  Quattro von 1980, Sieger vieler Rallyeschlachten, krempelte die internationale Rallyescene um und schrieb Rallyegeschichte. Hatte der Serienfünfzylinder 200 PS, so holten die Ingenieure aus dem Rallyetriebwerk bis zu 350 PS heraus.
Der Audi Quattro von 1980, Sieger vieler Rallyeschlachten, krempelte die internationale Rallyescene um und schrieb Rallyegeschichte. Hatte der Serienfünfzylinder 200 PS, so holten die Ingenieure aus dem Rallyetriebwerk bis zu 350 PS heraus.
Die Weiterentwicklung für den Motorsport stellte der "Sportquattro" dar, genannt "der Kurze". Die Karosserie bestand aus Kevlar, der Preis lag bei 200 000,-DM. Es wurden nur ca. 200 Stück hergestellt.
Die Weiterentwicklung für den Motorsport stellte der "Sportquattro" dar, genannt "der Kurze". Die Karosserie bestand aus Kevlar, der Preis lag bei 200 000,-DM. Es wurden nur ca. 200 Stück hergestellt.
Audi R 8, der erfolgreichste Rennsportwagen aller Zeiten
Audi R 8, der erfolgreichste Rennsportwagen aller Zeiten
Ebenfalls eine Legende: Die Dreizylinder DKW-Rennmaschine, genannt "Die singende Säge". Sie muss wohl einen infernalischen Klang gehabt haben!
Ebenfalls eine Legende: Die Dreizylinder DKW-Rennmaschine, genannt "Die singende Säge". Sie muss wohl einen infernalischen Klang gehabt haben!
Als Wrack erst kürzlich im brasilianischen Urwald entdeckt und frisch restauriert: Der "Malzoni- DKW". Von diesem Fzg. gab es ca. 35 Stck. Das Exemplar im Audi Museum ist europaweit der einzige.
Als Wrack erst kürzlich im brasilianischen Urwald entdeckt und frisch restauriert: Der "Malzoni- DKW". Von diesem Fzg. gab es ca. 35 Stck. Das Exemplar im Audi Museum ist europaweit der einzige.